Perlen und Swarovski Strass-Steine von Perlenhelga
  Startseite » Helga's Künstlerperlen Ihr Konto · Warenkorb · Kasse  
Helga's Künstlerperlen

Hier finden Sie Informationen zu unseren handgefertigten Glasperlen.

Eine Glasperle entsteht

Als erstes werden Dorne (Edelstahlstäbe) in Trennmittel getaucht und getrocknet. Das Trennmittel verhindert das "Festkleben" des Glases am Metallstab. Nachdem Glasstäbe in den gewünschten Farben ausgewählt und die benötigten Stringer (lang gezogene dünne Glasfäden) und Werkzeuge (Pinzetten, Stempel) bereitgelegt wurden, kann es los gehen.

Dorne Glasstäbe Stringer

Der Glasstab wird an einem Ende in die Flamme des Brenners gehalten, bis das Glas zu Schmelzen beginnt. Das geschmolzene Glas wird nun um einen Dorn gewickelt, daher spricht man auch vom "Perlen wickeln". Das wiederholt man so lange, bis die Perle die gewünschte Größe hat. Dabei wird der Dorn ständig gedreht.

Glasperle ensteht 1

Nach dem Auftragen des Glases wird die Perle weiter gleichmäßig in der Flamme gedreht, bis sie eine runde Form annimmt. Jetzt kann die Grundperle mit den Stingern verziert oder mit den Hilfsmitteln geformt werden. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

In unserem Beispiel wird die Grundperle in einer Perlenpresse zu einer kachelförmigen Glasperle (Tile) geformt. Anschließend wird eine Seite der Perle mit Goldblatt überzogen und das Gold vorsichtig in das Glas eingearbeitet. Dabei muss die kachelförmige Form mit einem Spezialwerkzeug nachgearbeitet werden. Schlussendlich wird noch mit einem Stinger ein Herz auf das Blattgold aufgetragen.

Glasperle ensteht 2 Glasperle ensteht 3 Glasperle ensteht 4 Glasperle ensteht 5 Glasperle ensteht 6 Glasperle ensteht 7 Glasperle ensteht 8 Glasperle ensteht 9 Glasperle ensteht 10 Glasperle ensteht 11 Glasperle ensteht 12

Die fertige Glasperle kommt in einen digital gesteuerten Temperofen. Darin kühlt sie innerhalb mehrerer Stunden langsam auf Zimmertemperatur herunter. Durch dieses schonende Abkühlen werden Spannungen in der Glasperle abgebaut, wodurch eine lange "Lebenserwartung" der Glasperle gewährleistet wird.

Temperofen

Die abgekühlte Perle wird vom Dorn gelöst und das Fädelloch unter Wasser vorsichtig mit einem Diamantschleifer gereinigt - fertig ist die Perle.

Tile mit Herz

Die Hohlperle - eine ganz besondere Perle

Eine spezielle Art von Glasperlen ist die Hohlperle, die meist größer ist als eine massive Perle, trotzdem nicht so schwer. Bei hohlen Glasperlen werden zwei Scheiben nebeneinander aufgebaut, so dass sie sich zueinander wölben, bis sie sich berühren und vereint werden können. Der Dorn wird dabei wieder ständig gleichmäßig gedreht bis eine runde Perle entsteht. Die weitere Vorgehensweise ist ähnlich wie bei den massiven Perlen.

Hohlperlen Hohle Glasperlen

Formen von Glasperlen

Eine Glasperle kann verschiedenste Formen haben. Die wichtigste Form ist naturgemäß die runde Form, wobei unsere "Standardperlen" leicht oval sind, im Vergleich zu unseren "Kugeln". Zu den weit verbreiteten Perlenformen gehören außerdem Lentils (linsenförmige Perlen) und Pillows (kissenförmige Perlen). Wobei es auch hier Unterschiede gibt, auf die aber jetzt nicht weiter eingegangen werden soll. In der Abbildung unten, können Sie diese Perlenformen sehen. Für eine grössere Darstellung klicken Sie auf das Bild.

Formen von Glasperlen

Eine Glasperle muß auch kein duchgehendes Fädelloch haben. Diese "Halblochperlen" können wiederum kugelförmig sein oder flach gedrückt. Halblochperlen lassen sich hervorragend zur Herstellung von Ringen oder Ohrringen verwenden. Sie werden einfach auf die entsprechenden Zubehörteile geklebt, die runden Halblochperlen in Schalen und die flachen Halblochperlen auf Platten. Bei Schalen bzw. Platten mit Stift muß u.U. der Stift mit einer Zange etwas abgezwickt werden, damit der Stift in das Fädelloch passt. In der Abbildung unten, können Sie die beiden Perlenformen sehen. Für eine grössere Darstellung klicken Sie auf das Bild.

Formen von Halblochperlen

Weitere verbreitete Perlenformen sind: Rollen, Oliven, Tropfen, Scheiben, Herzen, Tabs (tablettenförmige Perlen), Tiles (kachelförmige Perlen), ... Glas läßt sich gut formen, so dass beliebig viele Motive möglich sind.

Käfer Glasperlen Handgemachte Glasperle Pilz

Unsere handgefertigten Glasperlen ... in WUNSCHFARBE

Unter der Kategorie "Helga's Künstlerperlen » Glasperlen einzeln" finden Sie Angebote, bei welchen die Form und die Größe , die Farbe oder die Oberflächenbehandlung ausgewählt werden können.

Glasperlen einzeln Form Größe Wunschfarbe von Glasperlen

Diese Angebote sind mit den entsprechenden Symbolen gekennzeichnet. Bei unserem Beispiel "Handgemachte Glasperle Weiss mit Punkten in WUNSCHFARBE" kann die Farbe und die Form und die Größe ausgewählt werden, siehe Symbole rechts oben im Angebotsbild.

Handgemachte Glasperle in WUNSCHFARBE

Zur Auswahl müssen Sie auf die auf die Informationsseite des Angebots, z.B. indem Sie auf die Angebots-Überschrift, das Angebotsbild oder auf "Kaufen" klicken. In der Abbildung unten sehen Sie die Informationsseite unseres Beispiels "Handgemachte Glasperle Weiss mit Punkten in WUNSCHFARBE".

Handgemachte Glasperle Weiss mit Punkten in WUNSCHFARBE

In unserem Beispiel "Handgemachte Glasperle Weiss mit Punkten in WUNSCHFARBE" ist die Grundperle weiss. Die Farbe der Punkte wählen Sie aus, indem Sie auf das Kästchen neben "Farbe:" klicken. Es öffnet sich eine Farbliste, aus welcher Sie Ihre Wunschfarbe auswählen können. Ebenso wählen Sie die Form und Größe aus, indem Sie auf das Kästchen neben "Form | Größe:" klicken und Ihre Wunschform aus der Liste wählen.

Farbliste und Formliste

Glasperlen mit Motiven beidseitig (Beispiel Runen)

Unter der Kategorie "Helga's Künstlerperlen » Runen Perlen" bzw. "Larp Mittelalter Antike » Runen Futhark" bieten wir Glasperlen an, die beidseitig mit Runen beschriftet sind. Weitere Informationen zum Runenalphabet (Runen Futhark) finden Sie HIER.

Handgemachte Runen Futhark Glasperlen


Zurück